Ansiedlung

Ansiedlungsstandort mit internationalen Zukunftsperspektiven

Erweiterungspotential mit Freiflächen für ansiedlungswillige Unternehmen aus den Bereichen Industrie und industrielle Dienstleistungen sowie Handels- und Dienstleistungsgewerbe in Burghausen. (Foto: Reinhard Marscha Medienproduktion)
Erweiterungspotential mit Freiflächen für ansiedlungswillige Unternehmen aus den Bereichen Industrie und industrielle Dienstleistungen sowie Handels- und Dienstleistungsgewerbe in Burghausen. (Foto: Reinhard Marscha Medienproduktion)
Investoren und Ansiedler profitieren als Teil des leistungsstarken Burghauser Standort-Netzwerks von günstigen Rahmenbedingungen am bedeutendsten Standort des Bayerischen Chemiedreiecks und von der zentralen Lage in Mitteleuropa. (Grafik: cfd)
Investoren und Ansiedler profitieren als Teil des leistungsstarken Burghauser Standort-Netzwerks von günstigen Rahmenbedingungen am bedeutendsten Standort des Bayerischen Chemiedreiecks und von der zentralen Lage in Mitteleuropa. (Grafik: cfd)

Für die Ansiedlung weiter verarbeitender Industriebranchen und innovativer Dienstleister ergeben sich zukunftsträchtige und grenzüberschreitende Marktpotentiale: Die höchst erfolgreiche Burghauser Kombination aus regionalen mittelständischen Industriedienstleistern und Handwerksbetrieben mit den großen Konzernstandorten der Chemie- und Raffinerie-Industrie schafft für die Ansiedlung weiter verarbeitender Industriebranchen und innovativer Dienstleister zukunftsträchtige Marktpotentiale. Die „Global Player“ der Burghauser Großindustrie sorgen mit ihren weltweiten Wirtschaftsbeziehungen, mit ihrem in vielen Segmenten weltweit führenden „Know-how“ und mit ihren hohen qualitativen Ansprüchen an ihr Burghauser Dienstleistungsnetzwerk für die auch international hoch anerkannte Kompetenz – damit den wirtschaftlichen Erfolg ihrer regionalen Partnerunternehmen vor Ort.

Ansiedlungsperspektive: Leistungsbedarf des Wirtschaftsraums Burghausen

Viel Platz und Raum für Wachstum und die Einbindung in ein vorhandenes Netzwerk – diese Voraussetzungen bieten Burghausen und die Wirtschafts-Region Inn-Salzach Unternehmensgründern und Firmen. Die Chance für eine neue Ansiedlung ist der große Leistungsbedarf dieser Region. Ein spezielles Angebot an Rohstoffen aus der chemischen Industrie oder der Petrochemie steht zur Verfügung. Investoren und Ansiedler, die spezielle Anforderungen für ihren Energiebedarf, die Abwasser- oder Abfallentsorgung haben, profitieren von der vorhandenen Infrastruktur.

Des Weiteren erhalten sind nicht nur Immobilien zu moderaten Preisen erhältlich, auch die Vielfalt der Strukturen der vorhandenen Flächen ist für Gewerbe, Industrie und Handel besonders interessant. Zusätzlich sind dank der reibungslosen Zusammenarbeit mit Behörden schnelle Genehmigungsverfahren selbstverständlich. Unternehmer erhalten somit ein hohes Maß an Investitionssicherheit und können den Kosten- und Zeitaufwand für ihre Flächenplanung auf ein Minimum reduzieren.

Optimale Rahmenbedingungen: Standort-Netzwerk, Bayerisches Chemiedreieck und Einzugsgebiet "Greater Munich Area"

Mit der Entscheidung für den Standort Burghausen setzen Unternehmer auf eine hoch entwickelte und zukunftsträchtige Wirtschaftsregion. Direkt vor Ort sind sie Teil des leistungsstarken Burghauser Standort-Netzwerks und profitieren von günstigen Rahmenbedingungen des bedeutendsten Standortes des Bayerischen Chemiedreiecks, des ChemDelta Bavaria. Gleichzeitig werden ihnen dank der Lage im weiteren Einzugsgebiet von München, der so genannten Greater Munich Area, die wirtschaftlichen und infrastrukturellen Vorteile dieses Ballungsraums zuteil.

Home