Bildung > Schulstandort

Burghausen – bedeutender Schulstandort der Region

Der Schulstandort Burghausen blickt auf eine bereits mehrere Jahrhunderte lange Tradition zurück - das Kurfürst-Maximilian-Gymnasium Burghausen gehört zu den ältesten Bildungseinrichtungen in Bayern und wurde 1629 als Jesuitengymnasium gegründet. (Foto: Stadtarchiv)
Der Schulstandort Burghausen blickt auf eine bereits mehrere Jahrhunderte lange Tradition zurück - das Kurfürst-Maximilian-Gymnasium Burghausen gehört zu den ältesten Bildungseinrichtungen in Bayern und wurde 1629 als Jesuitengymnasium gegründet. (Foto: Stadtarchiv)
1958 wurde mit dem Bau des Aventinus-Gymnasiums auch in der Neustadt die Tradition der gymnasialen Schulausbildung fortgesetzt. (Foto: KommExpert)
1958 wurde mit dem Bau des Aventinus-Gymnasiums auch in der Neustadt die Tradition der gymnasialen Schulausbildung fortgesetzt. (Foto: KommExpert)

Mit vier Grundschulen, einer Hauptschule, einer Mittelschule, einer Realschule und zwei Gymnasien ist Burghausen einer der bedeutendsten Schulstandorte in der Region, der auf eine lange Tradition zurückblicken kann und sich heute mit einem breiten Schulspektrum präsentiert - von den im ganzen Stadtgebiet optimal positionierten Grundschulen sowie der Haupt- und Mittelschule bis hin zum Realschul- und Gymnasiumsstandort Altstadt und dem Gymnasiums-Standort Neustadt.

Die Schuleinrichtungen werden nicht nur von der Burghauser Schülern, sondern auch von Schülern aus dem ganzen Landkreis Altötting, den angrenzenden Landkreisen und dem benachbarten Österreich besucht.

Zudem gibt es  eine Städtische Musikschule, die mit ausgebildeten Fachlehrern ein breites Repertoire an Instrumental-Unterricht anbietet.

Zahlen & Fakten:

  • 4 Grundschulen
  • 1 Hauptschule
  • 1 Mittelschule
  • 1 Realschule
  • 2 Gymnasien

Schülerzahlen im Durchschnitt:

  • Städtische Musikschule: 500
  • Athanor Akademie f. Darstellende Kunst: 40
  • Aventinus-Gymnasium: 800
  • Kurfürst-Maximilian-Gymnasium: 600
  • Maria-Ward-Realschule: 750

Home