Ansiedlung am Wirtschaftsstandort Burghausen

Profitieren Sie mit Ihrer Ansiedlung in Burghausen von den vorhandenen Synergien eines international renommierten Wirtschaftsstandortes, dem industriellen Stoffverbund und der Einbindung in das Burghauser Dienstleistungs-Netzwerk – mit Erweiterungspotenzial von rund 50 Hektar freien Industrieflächen und mehr als 5,5 Hektar freien Gewerbeflächen.

Ansiedlungsstandort mit internationalen Zukunftsperspektiven

Die höchst erfolgreiche Burghauser Kombination aus mittelständischen Industriedienstleistern und Handwerksbetrieben mit den großen Konzernstandorten der Chemie- und Raffinerie-Industrie schafft für die Ansiedlung weiter verarbeitender Industriebranchen, innovativer Dienstleister oder zukunftsträchtiger Start-up-Unternehmen nachhaltige Marktpotentiale.

Die „Global Player“ der Burghauser Großindustrie sorgen mit ihren weltweiten Wirtschaftsbeziehungen, mit ihrem in vielen Segmenten weltweit führenden „Know-how“ und mit ihren hohen qualitativen Ansprüchen an ihr Burghauser Dienstleistungsnetzwerk für eine international hoch anerkannte Kompetenz – und damit auch für den wirtschaftlichen Erfolg ihrer Partnerunternehmen vor Ort.

Karte Gewerbegebiete Übersicht

Vielfältige Möglichkeiten für Einzelhandel, Gewerbe und Gastronomie

In diesem prosperierenden Umfeld ergeben sich für den Einzelhandel, für Gewerbe- und Handwerksbetriebe oder für die Gastronomie beste Entwicklungsmöglichkeiten im gesamten Stadtgebiet: Vielfältige Strukturen in unterschiedlichsten Größen finden sich in der Shoppingcity & Dienstleistungszentrum Neustadt, in der Shoppingcity & Handwerkermeile Altstadt oder im Gewerbepark Lindach.

Die WiföG Burghausen begleitet Sie als Ihr strategischer Partner rund um alle Fragen Ihrer Ansiedlung
Kostenlose Standortberatung & Fördermöglichkeiten

Shoppingcity Neustadt
Ladengeschäfte in der Shoppingcity Neustadt. (Foto: KommExpert)
Shoppingcity und Handwerkermeile Altstadt
Die Shoppingcity und Handwerkermeile Altstadt. (Foto: Wimmer)
Zukunftspotential für Ihre Standortansiedlung
  • Optimales Dienstleistungsnetzwerk zwischen Industrie und Mittelstand
  • „Global Player“ der Chemie-Industrie mit internationalen Wirtschaftsbeziehungen
  • Hoher Leistungsbedarf und Nachfrage für Industriedienstleistungen, Handel und Handwerk
  • Containerterminal direkt an B 20
  • leistungsfähige Infrastruktur für spezielle Energiebedürfnisse sowie für Abwasser- und Abfallentsorgung
  • vielfältige Flächenstrukturen für Handel, Gewerbe und Industrie
  • moderate Immobilien- und Grundstückspreise
  • beste Behördenkontakte für schnelle Genehmigungsverfahren: Hohes Maß an Investitionssicherheit sowie Kosten- und Zeitreduktion für die Flächenplanung
Zahlen & Fakten
  • Industrieflächen: ca. 373 ha insgesamt, davon 50 ha frei (weitere 40 ha in Planung)
  • Gewerbeflächen: 552.000 m² (inkl. KV Terminal)
  • Gewerbegebiet Güterverkehrszentrum: 391.000 m² (frei ca. 230.000 m²)
  • Gewerbepark Lindach: 139.804 m² (frei verfügbar gg. Erbpacht: ca. 11.000 m²)
  • Gewerbehof Nord: 21.200 m² (frei verfügbar o. parzellierbar gegen Erbpacht: 1.707 m²)
  • Industriegebiet Nord/Unterer Sulzbogen: neu seit 2018, Infos auf Anfrage