Industriegebiet Nord / “Unterer Sulzbogen“

Wachstums- und Erweiterungsflächen für die Zukunft des Industriestandorts Burghausen befinden sich im Industriegebiet Nord und dem direkt anliegenden Industriegebiet „Unterer Sulzbogen“ im Ortsteil Soldatenmais der benachbarten Gemeinde Haiming.

Fläche für Produktionserweiterungen

Die Expansion der in Burghausen ansässigen Chemie- und Raffineriebetriebe sowie die Ansiedlung von daran gekoppelten Dienstleistern hat die Stadt Burghausen gefordert, im Rahmen eines Masterplans Wachstums- und Erweiterungsflächen für die Zukunft zu entwickeln - das Industriegebiet Nord mit dem angrenzenden Haiminger Industriegebiet „Unterer Sulzbogen“.

Neben den geplanten Erweiterungen der an das Gewerbegebiet Güterverkehrszentrum angrenzenden Flächen zählt das Industriegebiet Nord/Unterer Sulzbogen zu einer Industrie-Vorratsfläche für Produktionserweiterungen der Chemie- und Raffinerie-Unternehmen. Aber auch für produzierende Unternehmen anderer Branchen und Industriedienstleister, welche die Synergien zu den benachbarten Chemie- und Raffineriebetrieben und zum Güterverkehrszentrum nützen können, bietet das Industriegebiet Nord/Unterer Sulzbogen einen idealen Ansiedlungs-Standort.

Industriegebiet Nord/Unterer Sulzbogen
Das Industriegebiet Nord/Unterer Sulzbogen mit der angrenzenden Halle des Logistikunternehmens Loxxess und dem ehemaligen OMV-Verwaltungsgebäude (rechts), das für Anmietungen zur Verfügung steht.
Industriegebiet Nord – Unterer Sulzbogen
Gewerbegebiet-Info
  • Büro-Einheiten zur Anmietung im ehem. OMV-Verwaltungsgebäude über Wirtschaftsbeteiligungsgesellschaft Burghausen (WiBG)
  • Nähe zu vorhandenen überregionalen Verkehrswegen über B 20/A 94 (Marktl)
  • Logistik-Vorteile durch expandierendes Güterverkehrszentrum
  • Großer Abstand zu den Siedlungsgebieten
  • Vorhandensein natürlicher Vegetationszonen
  • Naturräumliche Distanzzonen zu nächstgelegenen Siedlungen
  • Vernetzbarkeit bestehender Industrieanlagen und Infrastruktur-Einrichtungen
  • Gute Baugrundqualität (Kies) und kein flurnahes Grundwasser
Verkehrsanbindung
  • Autobahn-Anschlussstelle A 94 Marktl: 7 km
  • Autobahn-Anschlussstelle A 8 Traunstein-Siegsdorf: 50 km
  • KV-Containerbahnhof: 2 km
  • Flughafen München-Erding: 100 km
  • Flughafen Salzburg: 50 km