Projekte > Altstadt > Altes Handwerk in alten Mauern

Altes Handwerk in alten Mauern

Beliebte Flanier- und Einkaufsmeile und zugleich Standort für viele spezialisierte Betriebe, die altes Handwerk betreiben: Die Altstadt Burghausens, hier die Grüben. (Foto: KommExpert)
Beliebte Flanier- und Einkaufsmeile und zugleich Standort für viele spezialisierte Betriebe, die altes Handwerk betreiben: Die Altstadt Burghausens, hier die Grüben. (Foto: KommExpert)
In den Grüben Nr. 123 hat Goldschmiedin Ute Schmidt Werkstatt und Verkaufs-Atelier in den Räumen einer ehemaligen Metzgerei eingerichtet. (Foto: KommExpert)
In den Grüben Nr. 123 hat Goldschmiedin Ute Schmidt Werkstatt und Verkaufs-Atelier in den Räumen einer ehemaligen Metzgerei eingerichtet. (Foto: KommExpert)
Traditions-Handwerksbetrieb Barbarino: Trachtenmode aus hauseigener Manufaktur. (F.: Barbarino)
Traditions-Handwerksbetrieb Barbarino: Trachtenmode aus hauseigener Manufaktur. (F.: Barbarino)
Seit 1998: Holzbildhauerei und Malerei in der Galerie Auryn von Anita Lang in den Grüben 135. (Foto: Auryn)
Seit 1998: Holzbildhauerei und Malerei in der Galerie Auryn von Anita Lang in den Grüben 135. (Foto: Auryn)
Seit 2000 betreibt Glasbläsermeister Sigi Franz den "Glaspunkt": Glaskunst, Architekturglas, Laborglas sowie Kurse und Workshops rund um das Glasbläserhandwerk. (Foto: Glaspunkt)
Seit 2000 betreibt Glasbläsermeister Sigi Franz den "Glaspunkt": Glaskunst, Architekturglas, Laborglas sowie Kurse und Workshops rund um das Glasbläserhandwerk. (Foto: Glaspunkt)
Meisterwerkstatt für Klavierbau und Service am Stadtplatz 95 (Haus Vier Jahreszeiten): Martin Hofinger. (Foto: Mack)
Anfang 2013 Umzug von "Glaspunkt" in neue Räumlichkeiten - wiederum in den Grüben. Im Bild (v. li.) WiföG-Geschäftsführer Anton Steinberger, Umzugshelfer Ralf Dietrichsbruckner, Silvia und Sigi Franz. (Foto: KommExpert)
Radsport und Klettern unter einem Dach in der Kanzelmüllerstr. 94 (neben IG Jazz): (v.l.) Andi Obermayr, Christian Baumgartner und Tom Binder. (Foto: KommExpert)
Radsport und Klettern unter einem Dach in der Kanzelmüllerstr. 94 (neben IG Jazz): (v.l.) Andi Obermayr, Christian Baumgartner und Tom Binder. (Foto: KommExpert)
Oliver Habel - Kunst und Schmuck aus Glas - ist mit seiner Werkstatt und dem Verkaufsgeschäfts seit 2010 in den Grüben ansässig. (Foto: KommExpert)
Fahrradfachgeschäft in ehemaliger Metzgerei: Die "radlMetzgerei" von Christian Baumgartner in den Grüben 123. (Foto: KommExpert)
Show-Verschlussbrennerei "Brennstüberl Geistreich" mit urigem Degustations- und Verkaufsraum in den Grüben 145. (Foto Brennstüberl)
Show-Verschlussbrennerei "Brennstüberl Geistreich" mit urigem Degustations- und Verkaufsraum in den Grüben 145. (Foto Brennstüberl)

Als historisches Stadtzentrum die Altstadt einst auch Sitz zahlreicher Handwerksbetriebe. Unter dem Motto „Altes Handwerk in alten Mauern“ wollen die Stadt Burghausen und die WiföG daher traditionelle Nutzung und hochwertige historische Bausubstanz vereinen in diesem kontinuierlich laufenden Projekt.

Die vielfach noch bestens erhaltene gotische oder auch barocke Architektur der Gebäude bietet ideale Räume für handwerkliche Kunst, Verkaufs- und Ausstellungsräume in vielfältiger Form.

Neben traditionell seit Generationen bestehenden Geschäften mit dem Schwerpunkt auf "altem Handwerk" haben sich auch weitere Handwerks- und Kunsthandwerksbetriebe mit Unterstützung der WiföG oder in Eigen-Initiative erfolgreich in den Grüben und am Stadtplatz angesiedelt, wie nachfolgende Beispiele dokumentieren:

SCHMUCK UTE SCHMIDT - Goldschmiedin

Goldschmiedin Ute Schmidt hat im September 2017 ihre Werkstatt und ihr Verkaufsatelier in ganz besonderen Räumlichkeiten in den Grüben 123 eröffnet - in einer ehemaligen Metzgerei. So präsentieren sich nun in dem ca. 30 m² großen Gewölbeladen ganz am Anfang der Grüben so manche edle Kreationen aus Silber und Gold in einer ehemaligen Fleischkühlung und sogar in einem alten Süßigkeitenautomaten. Das Repertoire der Goldschmiedin erstreckt sich von modern bis traditionell (auch als Schmuck für Trachtenmode). Weitere Informationen    

STEPHAN BARBARINO – Trachten-Manufaktur

Bereits seit 1824 befindet sich das „Barbarino-Haus“, am Stadtplatz 115 vor dem Eingang zu den Grüben gelegen, in Familienbesitz der Barbarinos. 1952 wurde im Haus eine Dirndlstube eingerichtet und mit der Zeit die eigene Herstellung von Trachtenmode ausgebaut. Seit 1995 führt Manuela Barbarino-Wagner, die die Meisterschule für Mode besuchte, den Familien-Traditions-Betrieb. Sie bietet heute ihre Kollektionen unter der Marke "Stephan Barbarino" an. Weitere Informationen

GALERIE AURYN – Holzbildhauerei und Malerei

Anita Lang, M. A., Meisterin im Holzbildhauerhandwerk, eröffnete 1998 die „Galerie Auryn“ in den Grüben 135. Hier übt sie ihre Tätigkeit als freie Künstlerin mit Schwerpunkt Holzbildhauerei und Malerei aus. Anita Lang hat nach dem Besuch der Meisterschule in München (Abschluss als Bundes-Jahresbestmeister) ein Studium der Kunstgeschichte, Philosophie u. Geschichte in München absolviert. Sie hat bereits viel beachtete Ausstellungen in Deutschland und in der Schweiz gegeben.

Weitere Informationen

GLASPUNKT - Werkstattatelier für Glaskunst und Glasapparatebau

Glaskunst, Architekturglas, Laborglas sowie Kurse und Workshops rund um das Glasbläserhandwerk finden sich seit dem Jahr 2000 im "Glaspunkt" in den Grüben. Die Meisterwerkstatt und der weitläufige Verkaufsraum sind in den Grüben 140 angesiedelt. Inhaber Sigi Franz will das Unternehmen künftig in eine Stiftung überführen: In enger Kooperation mit der Glasfachschule Zwiesel wurde hier 2015 eine Fortbildungsstätte für den Nachwuchs des Glasbläserberufes eingerichtet. Weitere Informationen

KLAVIERGESCHÄFT & KLAVIERTECHNIK - Martin Hofinger (Klaviere - Flügel - Service - Werkstatt)

Der Instrumentenbaumeister Martin Hofinger präsentiert seit Januar 2015 in seinem Ausstellungs- und Verkaufsraum am Stadtplatz 95 (Haus Vier Jahreszeiten) eine große Auswahl an Klavieren und Flügeln und bietet entsprechende Beratung dazu an. Auch der Service einer Meisterwerkstatt wird von Martin Hofinger angeboten: Er repariert in bester Handwerkstradition Klaviere oder stimmt sie neu beim Kunden zuhause. Weitere Informationen

RADLMETZGEREI & "CLIMBERS" - Fahrrad-Fachgeschäft, Reparatur-Service & Klettersport

Christian “Effendi” Baumgartner eröffnete im Sommer 2009 in einer ehemaligen Metzgerei in den Grüben 123 die Radlmetzgerei und ist im Herbst 2015 in neue Geschäftsräume in der Kanzelmüllerstr. 94 (neben IG Jazz) umgezogen. Baumgartner hat sein Hobby Mountainbiken zum Beruf gemacht und ist nun Spezialist für Alles rund ums sportliche Zweirad. Zusammen mit seinem Mitarbeiter Thomas Binder sowie dem neu zum Geschäft als Fachspezialist für Sport- und Alpinklettern tätigen Andreas Obermayr mit seinem Shop "Climbers" präsentiert der "Radlmetzger" eine breite Palette alten Handwerks, kombiniert mit vielen Markenartikeln des Rad- und Klettersports.  Weitere Informationen

OLIVER HABEL - Kunst und Schmuck aus Glas

Glaskünstler Oliver Habel ist nach zahlreichen Workshops bei bekannten Glaskünstlern und Perlenmachern, wie Kristina Logan, immer mehr in die Kunst der Glasbearbeitung eingetaucht. 2010 eröffnete er sein Geschäft für Kunst und Schmuck aus Glas - "Art & Jewelry in Glass" - in den Grüben 161. Dort stellt Oliver Habel neben eigenen Werken auch Kunstobjekte von nationalen und internationalen Glaskünstlern aus. Weitere Informationen

BRENNSTÜBERL GEISTREICH - Verschlussbrennerei

Im Jahr 2013 wurde für Jochen Kuntz und Horst Karaosmangil der Traum von der eigenen Schnapsbrennerei Wirklichkeit: Nach einer Edelbrand-Sommelierausbildung in Weihenstepan eröffneten die beiden Geschäftspartner in den Grüben 145 ihr „Brennstüberl Geistreich“ und pflegen dort das alte Handwerk des Schnapsbrennens mit einer Verschlussbrennerei und einer etwas kleineren Geistanlage. Dabei werden nicht nur die Standardobstsorten gebrannt, sondern die beiden Edelbrand-Sommeliers wagen sich auch an ausgefallene Genussexperimente wie beispielsweise Bockbierbrände. Dabei gehören nicht nur Edelbrände sondern auch Liköre und besondere Fruchtaufstriche zur Produktauswahl. Es werden Führungen durch die „Schau-Brennerei“ sowie Brotzeitverkostung und Schmankerlverkostung angeboten. Mehr Informationen

 

 

 

Home