Jeder Abschluss ist einzigartig: Berufsbildungswerk Burghausen verabschiedet 78 Absolventen

(01.03.2024)

Sechs mit einer Eins vor dem Komma – Absolventen von Wacker Chemie und zehn weiteren BBiW-Partnerfirmen

Burghausen. Das Berufsbildungswerk Burghausen hat Grund zum Feiern: Insgesamt 78 junge Leute haben ihre Ausbildung erfolgreich beendet und starten nun in ihre berufliche Laufbahn. Sechs davon können sich über einen Einser-Schnitt freuen. 58 Absolventinnen und Absolventen absolvierten ihre Ausbildung bei Wacker, 20 Nachwuchskräfte wurden für die Partnerfirmen J.Bauer, ODU, OMV, Nitrochemie, ZF Airbag Germany, Südostbayernbahn, Milchwerke Berchtesgadener Land, Uniper, Rosenberger und Westlake Vinnolit ausgebildet. 

Die Abschlussfeier im Wacker-Belegschaftshaus, die traditionell von den aktuellen Auszubildenden gestaltet wurde, stand unter dem Motto „Wacker´s Hüttenzauber – Wo jede Schneeflocke eine Geschichte erzählt“. Die Moderation übernahmen dabei die Wacker-Azubis Verena Bruckmüller und Daniel Heckmann. Die Auszubildenden umrahmten das Programm mit spannenden Einlagen und bewiesen damit viel Kreativität und Einfallsreichtum. 

Höhepunkt des Abends war die lang ersehnte Zeugnisübergabe. Dabei durften sich sechs Absolventinnen und Absolventen ganz besonders freuen: Sie haben ihre Ausbildung mit der Note 1,5 oder besser abgeschlossen und erhielten dafür eine besondere Auszeichnung.  Es sind dies:  

  • im Ausbildungsberuf Chemikant: Kilian Heller aus Burghausen
  • im Ausbildungsberuf Mechatroniker DBFH (Duale Berufsausbildung und Fachhochschulreife): Sophia Hansbauer aus Wurmannsquick
  • im Ausbildungsberuf Mechatroniker: Timo Pfister aus Mühldorf
  • im Ausbildungsberuf Industriekaufmann: Thomas Kneißl aus Schwabhausen
  • im Dualen Studium Allgemeine Informatik: Johannes Auberger aus Burghausen und Matthias Birneder aus Simbach am Inn

In seiner Rede gratulierte der stellvertretende Wacker-Werkleiter Stefan Henn den jungen Nachwuchskräften zu ihrem erfolgreichen Abschluss: „Sie alle, liebe Absolventinnen und Absolventen, sind in Ihrer Persönlichkeit, Ihren Talenten, Begabungen und Neigungen einzigartig. Und so wird jeder Einzelne von Ihnen in Zukunft seine ganz eigene, persönliche Geschichte schreiben. Mit Ihrem Abschluss sind sie nun gut gerüstet für das nächste Kapitel Ihres Lebensweges. Als Unternehmen sind wir mehr denn je auf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Hochform angewiesen, wenn wir unsere Spitzenpositionen auf dem Weltmarkt behaupten wollen. Genau deswegen setzen wir auf Ausbildung, setzen auf qualifizierte Nachwuchskräfte, setzen auf Sie.“

Richard Stubenvoll, Geschäftsführer des Berufsbildungswerks, gratulierte den Absolventen und richtete seine Dankworte vor allem an die Ausbilderinnen und Ausbilder des Berufsbildungswerks, die zahlreichen Ausbildungsbeauftragten in den Betrieben sowie an die Lehrerinnen und Lehrer der involvierten Berufsschulen.  Auch Christian Berndt, Vertreter des Wacker-Betriebsrats, gratulierte den frisch gebackenen Fachkräften zu den bestandenen Abschlussprüfungen und wünschte Ihnen alles Gute für die Zukunft.

Von: http://www.wacker.com/burghausen

Zurück

Bei der Zeugnisübergabe an die Einser-Absolventen: (v.l.) stv. Werkleiter Stefan Henn, Kilian Heller, Johannes Auberger, Matthias Birneder, Thomas Kneißl, Sophia Hansbauer, Timo Pfister und BBiW-Geschäftsführer Richard Stubenvoll. (Foto: Wacker Chemie AG)