Wahl des schönsten Jazz-Schaufensters

(29.04.2019)

An die 500 Teilnehmer wählten aus - Platz 1 geht an Brennstüberl Geistreich

Burghausen. „Wer hat das schönste Jazz-Schaufenster in Burghausen“ – das fragte die Burghauser Touristik GmbH (BTG) zusammen mit dem Werbering Burghausen. 20 Firmen dekorierten ihre Schaufenster zum Thema „50. Internationale Jazzwoche Burghausen“, zusätzlich zu einem Jurypreis konnten auch Kunden und Besucher per Teilnahmekarte abstimmen. Knapp 500 Teilnehmer gaben Ihre Wahlkarten ab und entschieden sich für folgende Dekorationen:

Platz 1 der Publikumswahl geht wie der Jurypreis an das Brennstüberl Geistreich, auf Platz 2 landete die Blumengalerie und Platz 3 eroberte sich die Dirndlmanufaktur Stephan Barbarino. Als Hauptpreis für die Firmeninhaber lockt ein Abendessen für zwei Personen in der Reisinger Tagesbar und das neue Jazz-Buch „It has lines in its face“, der zweitplatzierte Händler erhält fünf Burghauser Einkaufszehner und ein Jazz-Buch, als dritten Preis gibt es einen Burghauser Bildband.

Aus all den Teilnahmekarten zog die Glücksfee Mona noch einen Gewinner: Thomas Berger aus St. Georgen bei Salzburg freut sich über 100 Euro in Form von Burghauser Einkaufszehnern. In ihrem Fazit zeigte sich Sigrid Resch, Geschäftsführerin der BTG, erfreut über die vielen kreativen Schaufenster und die zahlreiche Teilnahme bei den Abstimmenden: „Es war eine schöne Stadtmarketingaktion zur Jubiläums-Jazzwoche, die nicht nur das Stadtbild verschönert und die Jazzgäste und Musiker begrüßt, sondern auch Händler, Kunden und Besucher miteinbezogen hat.“

Von: BTG

Zurück

Freuten sich über ihren Gewinn (v.re): Das erstplatzierte „Brennstüberl Geistreich“ mit Karin Kuntz, Horst und Michaela Karaosmangil und Jochen Kuntz, die Blumengalerie mit Anna Schleindlsperger, Petra Forstpointner (Werbering Burghausen), Sigrid Resch und Julia Geith (Burghauser Touristik GmbH). (Foto: Burghauser Touristik)